Herbert-Hellmann-Allee 44
79189 Bad Krozingen
Kontakt aufnehmen

Indikation und Therapien

Was wir behandeln können
Seelisch mitbedingte Beschwerden können körperlich, seelisch und/oder sozial in Erscheinung treten.

Psychosomatische Erkrankungen
dazu zählen schwere Beeinträchtigungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Atmung, des Magen-Darm-Traktes sowie der Blasen- und Genitalfunktionen, Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems und Hautkrankheiten; Störungen der Sinnesorgane, des Nervensystems; chronische Schmerzzustände und Essstörungen wie Anorexie, Bulimie und Adipositas.

Seelische Störungen
das sind psychogene Erschöpfungs- und Versagenszustände (»burnout«), Ängste, Phobien und Zwänge, Depressionen und Traumafolgestörungen.

Soziale Beeinträchtigungen
sind z. B. schwere Beziehungs- und Arbeitsstörungen.

Was bei uns nicht behandelt wird
Da wir auf Freiwilligkeit und Kooperation großen Wert legen, können Patienten, die ein hohes Maß an Führung benötigen, z. B. Patienten mit Psychosen, Suchterkrankungen, Dissozialität oder Verwahrlosung sowie intensiv pflegebedürftige, bettlägerige Patienten, nicht behandelt werden. Auf die Behandlung von Müttern bzw. Eltern mit Kindern, die gemeinsam therapeutische Hilfe benötigen, sind wir leider nicht eingerichtet.

Therapie

Für jeden Patienten wird ein  individueller Behandlungsplan erarbeitet. Dieser basiert neben der Einzeltherapie darauf, in einer festen Gruppe an psychodynamischer Gruppentherapie, konzentrativer Bewegungstherapie, Gestaltungstherapie, ggf. regulativer Musiktherapie oder der Wissensvermittlung zu psychischen Prozessen teilzunehmen. Dies hat den Vorteil, dass sich alle Gruppenmitglieder auf unterschiedliche Art erfahren, kennenlernen und ein umfangreiches Verstehen der aktuellen Situation möglich ist.

Ergänzt werden diese Therapien u.a. durch symptomorientierte und psychoedukative Verfahren, dazu zählen die progressive Muskelrelaxation, die Stabilisierungsgruppe, das soziale Kompetenztraining, die Angstbewältigungsgruppe, die Informationsgruppe zum Umgang mit Schmerzen und die Gruppe zur Verbesserung der Körperwahrnehmung. Aktivierende bewegungstherapeutische Angebote wie die medizinische Trainingstherapie, die Schulter-Nacken-Gruppe, unsere physiotherapeutischen Angebote oder die Nutzung des Schwimmbades oder der Sauna komplettieren den Behandlungsplan. Medizinische Untersuchungen und Maßnahmen oder bei Bedarf eine medikamentöse Behandlung finden in enger Absprache mit erfahrenen Ärzten während des gesamten Aufenthaltes statt. Rund um die Uhr ist in der Klinik ein Arzt anwesend. Weiterhin steht eine Bezugspflegekraft mit unterstützenden Gesprächen und Hilfestellungen zur Seite.

Unsere Visite unterscheidet sich z.T. von Visiten in anderen medizinischen Fächern. Neben fortlaufender psychischer und somatischer Diagnostik, Befunderhebung und Mitteilung geht es vor allem um die kontinuierliche Anpassung, Steuerung und Integration der Therapie, ggf. einschließlich medikamentöser Behandlung. In der Visite können sie auch bisher nicht besprochene Themen zur Diskussion stellen und sich weitere Sichtweisen einholen.

Wann immer möglich, beziehen wir ihre Angehörigen in Absprache mit Ihnen im Rahmen eines gemeinsamen Gespräches ein.Die Sozialberatung hilft z.B. bei finanziellen Problemen, Wiedereingliederung oder beruflichen Schwierigkeiten und ist ggf. unterstützend bei der Suche nach Behandlungsmöglichkeiten nach dem stationären Aufenthalt.

Nicht alle dargestellten Therapien kommen bei jedem Patienten zur Anwendung. Die Abstimmung über den Einsatz bestimmter Therapieformen erfolgt individuell zu Beginn und im Verlauf ihres Aufenthaltes.

Zu Beginn und am Ende der Therapie wird eine umfangreiche Fragebogendiagnostik durchgeführt, um die Behandlung auf den Einzelnen abzustimmen und Veränderungen zu überprüfen.

Erwähnt werden soll auch, dass die Behandlungsmaßnahmen in eine vertrauensvolle und tragende Patientengemeinschaft eingebettet sind. Durch die wohnortferne Behandlung wird Raum für verstehendes und veränderungsorientiertes Denken und Handeln gewährleistet.

Gez.
Dr. phil H. Gutknecht
Psychologischer Psychotherapeut

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen